ÜBER UNS

Bäckerei Schnittker steht für bestes Backhandwerk, Ehrlichkeit und Qualität.

Unseren Beruf machen wir mit Leidenschaft und Ehrlichkeit. Schon seit jeher backen wir nach eigenen Rezepturen. Ob es alte, traditionelle Rezepte sind oder neue Ideen, die wir umsetzen, um unsere Kunden zu begeistern. Vielfalt und Weiterentwicklung sind uns wichtig, denn nur so schafft man neue Geschmackserlebnisse. Um diese optimal umzusetzen, verwenden wir nur beste natürliche Rohstoffe wie Mehl, Körner, Hefe oder naturbelassenes Obst und Eier aus der Region. Wir lassen uns übrigens Zeit beim Backen, damit unser Backwerk sein optimales Aroma entfaltet.

Deshalb schenken wir den Vorteigen sowie Brötchen- und Brotteigen schön viel Ruhezeit. Erst so entsteht ein purer und voller Geschmack. Lange Sauerteigführungen sorgen zudem dafür, dass die Brote länger frisch bleiben und ihr typisches Brotaroma entwickeln. Und damit unsere Kunden mit Sicherheit wissen, was in unseren Produkten steckt führen wir bei jedem unserer Produkte sämtlich verwendete Rohstoffe auf. Für diejenigen, die möglicherweise eine Lebensmittelunverträglichkeit oder Allergie haben, gibt es zudem eine Kurzübersicht.

EINE HERVORRAGENDE BACKLEISTUNG

Schnittker-Qualität in Wildeshausen, Bremen und bald auch in Vechta. Bereits seit einigen Jahren lassen wir unsere Brote und Brötchen freiwillig vom Institut für die Qualitätssicherung von Backwaren prüfen. Beim Brottest werden sechs Kriterien geprüft, um so eine spitzen Qualität zu gewährleisten. Wir sind stolz darauf, dass wir für unsere hervorragende Backleistung bereits mehrmals die IQBack-Goldmedaille erhalten haben. Und sollte mal ein Produkt dabei sein, dass noch Optimierung bedarf – ist das unsere Chance das entsprechende Produkt weiter zu entwickeln und die Rezeptur entsprechend anzupassen. So ist es uns möglich unseren Kunden die Sicherheit und gleichbleibende Qualität zu bieten, die sie sich wünschen und brauchen.

HIER WIRD GESCHICHTE GEBACKEN.

1892

Die Bäckerei Schnittker kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Beinahe 120 Jahre ist es her, als Heinrich Schnittker die Bäckerei gründet. Damals noch in der Kleine Strasse in der Wittekindstadt wagt der damals 22 Jährige, den Schritt in die Selbstständigkeit.

1900

Heinrich Schnittkers Leidenschaft für das Backhandwerk sowie sein unermüdlicher Einsatz, sorgen dafür, dass die Bäckerei schon nach kurzer Zeit größere Räumlichkeiten benötigt. Heinrich und seine Ehefrau Alwine ziehen in die Westerstraße und erweitern die Bäckerei um ein Café.

1935

Die Bäckerei Schnittker erfreut sich großer Beliebtheit und auch das Café wird regelmäßig von zahlreichen Kunden besucht. Anton Schnittker übernimmt den väterlichen Betrieb.

1943

Anton Schnittker verstirbt in russischer Gefangenschaft und hinterlässt seine Frau Clara mit drei kleinen Kindern. Die junge Witwe entschließt sich den Betrieb zu übernehmen und investiert mutig in Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten.

1973

Drei Jahrzehnte später übergibt Clara Schnittker die Bäckerei an Ihren Sohn Heinz Schnittker, der tragischerweise bereits ein Jahr später verstirbt. Seine Frau Margret Schnittker, Mutter von drei kleinen Kindern - kümmert sich von nun an um den Betrieb. Margret steckt ihre ganze Energie und Leidenschaft in die Bäckerei. Mit Erfolg!

1992 – 100 JÄHRIGES JUBILÄUM

Dank Margrets unermüdlichen Einsatzes und ihrem Wunsch den Kunden stets das Beste zu geben, feiert Bäckerei Schnittker sein 100 jähriges Jubiläum! Gleichbleibende Qualität, den Mut neue Ideen umzusetzen und die Liebe zum traditionellen Backhandwerk – sind die drei Säulen des Familien geführten Unternehmens.

1998

Dirk Schnittker (gelernter Bäcker- und Konditormeister) übernimmt die Bäckerei und schafft es sogar den Erfolg des Betriebes weiter auszubauen. Innerhalb weniger Jahre wird die Backstube vergrößert und technisch auf den neuesten Stand gebracht.

2006

Zeiten ändern sich und auch für eine traditionelle Bäckerei kommt evtl. mal der Zeitpunkt nach neuen (Vertriebs) Möglichkeiten Ausschau zu halten. Seit Oktober 2006 wird die hochwertigen Produkte der Bäckerei Schnittker auch in den Verkaufsregalen einzelner Nettomärkte in Bremen, Oldenburg und Delmenhorst angeboten. Selbstverständlich frisch und ohne Zusatzstoffe. So wie man es bei Bäckerei Schnittker gewohnt ist.

2013

Modern, ansprechend und noch kundenfreundlicher. Alles wird neu. Der Außenbereich, der Verkaufsraum sowie das Café werden radikal umgebaut und verändert. Sogar an eine Kinderspielecke wird gedacht. Dirk Schnittker, Maria Witte und ihr tolles Team feiern die Neueröffnung des Hauptgeschäfts in der Westerstraße! Kurz darauf eröffnet Bäckerei Schnittker eine neue Filiale im Einkaufzentrum „Blockdiek“ in Bremen. Und die (Erfolgs)Geschichte von der Bäckerei Schnittker ist an dieser Stelle noch lange nicht am Ende.

Copyright © Bäckerei Schnittker